Samstag, 30. Januar 2016

Lillesol & Pelle Nähwettbewerb - Frühlingstasche aus Jeans

Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch meinen Beitrag zum Lillesol & Pelle Nähwettbewerb.
Die Aufgabe bestand darin, aus einer alten Jeans etwas Neues nach einem Schnittmuster von Julia zu fertigen.

Zunächst wollte ich aus einer alten, sehr stretchigen, Jeans von mir eine Treggings nähen. Die habe ich auch ganz sorgfältig zugeschnitten und mir viel Mühe gegeben. Aber wie das so ist, wenn man sich viel Mühe gibt, geht irgendetwas schief. In diesem Fall sogar irreparabel.
Kurz vor Nähbeginn fiel mir nämlich auf, dass ich zwei rechte Vorderseiten und zwei rechte Rückseiten hatte. Die Jeans war schon aufgebraucht und ich sehr verärgert.

Ich habe mich dann entschlossen, die Reste der Jeans, zusammen mit einer weiteren von meinem Mann, zu einer Frühlingstasche für die Tochter zu verarbeiten.


Meine alte Jeans diente zur Umsetzung des Trägers und des Taschenbodens. Die andere Seite des Trägers ist aus der alten Jeans meines Mannes genäht.
Der grüne Stoff, aus dem die Blume ist, dient auch als Innenfutter. Die Ränder sind mit einem Dreifachstich aus neongrünem Nähgarn abgesteppt.
Die Taschenteile sind aus der alten Jeans meines Mannes genäht, Hierfür musste ich sie relativ weit oben an der Jeans ansetzen, was bei der Rückseite einen netten Effekt hat, weil hier ein Teil der Po-Tasche mit verarbeitet wurde.


So kann man auch erkennen, dass WIRKLICH eine alte Jeans verarbeitet wurde. Mein Label habe ich auf ein Stück braunes SnapPap aufgenäht. Ich finde, dass gibt einem genähten Einzelstück nochmal das besondere Extra (außerdem passt mein grünes Label so schön).
Die Rüsche habe ich letztens beim Aldi gekauft und finde sie ganz bezaubernd an der Tasche.


Das war das erste Mal, dass ich meine Tochter zu einem Fotoshooting überreden konnte. Sie hatte erst überhaupt keine Lust, hatte dann aber doch ziemlichen Spaß und alberne Sachen gemacht. Bei den albernen Bildern hatte ich allerdings die Belichtung noch nicht richtig raus (draußen regnet es in Strömen).

Also, soweit mein Beitrag zum Nähwettbewerb. Ich freue mich, dass ich es geschafft habe, teilzunehmen und drücke jetzt mir und allen anderen Teilnehmern die Daumen, einen der tollen Gewinne zu erhaschen.

Liebe Grüße,
Steffi



Back to Top