Donnerstag, 16. Mai 2013

RUMS #3 - Rock Amy



 Heute oute ich mich. Es gibt Fotos von mir zu sehen. Leider nicht besonders gute und ich finde mich irgendwie schrecklich, wenn ich mich so auf Bildern sehe.
Ich hatte keinen Fotografen, sondern musste Selbstportraits vorm Spiegel machen.

Wie ich hier berichtet habe, wurde ich bei Farbenmix ja als glückliche Gewinnerin von drei Ebooks meiner Wahl ausgelost.
Unter anderem habe ich mir den Amy-Rock ausgesucht. Alles ausgeschnitten, Stoffwahl war auch recht einfach: Ich wollte dunkelblauen Jeans mit roten Akzenten.

Also zugeschnitten und genäht. Futter im Jeansrock fand ich irgendwie überflüssig, zumal der Stoff auch recht dick ist. Die Taschenbeutel sind aus einem Rest rotem Baumwollstoff genäht.

Wirkliche Probleme hatte ich bei dem Rock nicht, aber es gibt einige Sachen, die mich trotzdem stören:

1. Die Falten an der Kellerfalte. Ich habe den Rock in M genäht, L wäre zu groß geworden, M ist aber an den Oberschenkeln irgendwie zu schmal. Da muss ich was ändern (lieber an meiner Figur als am Schnitt...;-)).

2. Ohne Futter ist der Bund irgendwie nicht gut beschrieben. Das Teil, was nach innen geklappt wird, wird nur noch am Reißverschluss festgenäht und hängt ansonsten in der Luft rum, was natürlich nicht so hübsch von innen aussieht. Na ja, zumindest weiß ich, was ich beim nächsten Rock anders machen muss (vielleicht habe ich es auch einfach nicht verstanden).

3. Den Reißverschluss habe ich nicht gut eingenäht. Er ist ein bisschen wellig geworden, weil ich nicht mehr genug Platz in der Nahtzugabe hatte.

4. Das, was an den Oberschenkeln zuwenig ist, ist am Bund zuviel. Zusätzlich ist der Stoff auch noch leicht elastisch, weswegen der Bund ein bisschen ausbollert.

Mein Fazit: Tragbar, aber ich muss noch ein bisschen ändern. Der Rock ist das erste Kleidungsstück, dass ich mir genäht habe und dafür ist er ganz gut geworden. Er ist schon ca. vier Wochen fertig und wurde auch schon mehrfach in der Öffentlichkeit getragen. Die Erfahrung machts einfach...;-)


Mehr selbstgemachtes Rund ums Weib gibts hier:

LG,
smettesbeste

PS: Vielleicht ist dem einen oder anderen schon mein neues Blogdesign aufgefallen? Ich feile noch ein bisschen daran, es gibt bestimmt die nächsten Tage noch mehr zu sehen. Es sind meine beschränkten technischen Möglichkeiten, die das Ganze etwas verschleppen...:-)

Kommentare:

  1. genau deshalb, weil ich bei der Amy so zwischen den Größen hänge, trau ich mich nicht ran...

    Bin gespannt, welche zwei anderen Schnittmuster du dir ausgesucht hast.

    Den Rock find ich hübsch, Jeans mit Rot geht immer :-)

    VLG
    pipa

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir gut, besonders schön finde ich die Verzierungen an den Tascheneingriffen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Schön geworden, deine Amy.
    Aber genau die Probleme, die Du beschrieben hast, hatte ich auch. Dachte schon, ich wäre zu doof. Wenn ich das nächste Mal eine Amy ohne Futter nähe, dann werde ich versuchen, den Bundstreifen mit an die Nahtzugabe zu nähen, quasi bei diesem Schritt, wo man den Bund von außen noch mal absteppt. Weiß nicht ob das verständlich war.
    Viele Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen

Back to Top