Montag, 29. April 2013

Treib die Sau durchs Dorf - äh, nee, durch das Schlammbad

Zum Geburtstag meines Schwiegervaters musste ich unbedingt eine Torte machen, die ich vor kurzem bei meiner Fast-Nachbarin Ute gesehen habe.

Niemand hat sich getraut, etwas davon zu essen, aber das macht nix.

Es war wirklich einfach, obwohl ich hier beim Edeka kein rosanes (wie man bei uns im Sauerland sacht) Marzipan gefunden habe und selber färben musste. Da lagen sie halt ein bisschen in der Sonne, die Schweinchen. :-)

Als Boden habe ich einen Nussrührkuchen für eine 18 cm-Form gebacken. Und der Rest war dann so wie im Rezept von Ute beschrieben.

Aber genug der Worte; lasst Bilder sprechen:



Das Werk in der Übersicht... Pitsch, patsch, Schweinchen...


So ein Ausblick lohnt sich doch!


Alle meine Schweinchen, schwimmen hier im Schlamm, schwimmen hier im Schlamm, Köpfchen untertauchen, Schwänzchen in die Höh'... Oder so ähnlich...

Viel Spaß beim Nachmachen.

LG,
smettesbeste

PS: Ich habe beschlossen, etwas öffentlicher zu werden und deswegen mein Impressum online gestellt. Vermutlich folgt die nächsten Tage auch mal das eine oder andere Bild von mir.

1 Kommentar:

  1. Ich finde diese Torten so toll, mag auch so eine :D

    LG

    sera

    AntwortenLöschen

Back to Top