Donnerstag, 14. März 2013

Baktus

Leider habe ich für den dieswöchigen RUMS nichts Neues für mich zustande gebracht. Die wenige Zeit, die ich zum Nähen hatte, habe ich genutzt, um eine Übergangsjacke für meine Tochter zu nähen, die aber auch noch nicht fertig ist.

Aber so habe ich die Möglichkeit, Euch einmal was Gestricktes von mir zu zeigen. Den sogenannten Baktus:


Er ist aus ganz weicher und warmer Wolle gestrickt, von der ich jeweils ein Knäuel im örtlichen Wollladen ergattert habe und allerdings auch nicht mehr weiß, was es für eine ist. Ich meine, Merino, aber sicher bin ich mir nicht... Die Sache mit der Vergesslichkeit fängt auch immer früher an. Aber dafür schreibt man ja einen Blog. :-)


Das Tuch wird einfach mit verkürzten Reihen, kraus rechts gestrickt. Eine Anleitung gibt es z.B. hier.
Es ist ein richtiges Anfängerprojekt, für Geübte aber schnell gemacht und verbraucht hervorragend einzelne Wollknäuel, Sockenwollreste etc.

Hier nochmal ein Tragebild:



Mit Jacke und mein 'Accessoire-Tuch' guckt auch noch unten hervor. So ist das mit den morgendlichen Handyfotos auf die Schnelle.

Im Übrigen schneit es hier wieder; ich kann's nicht mehr sehen.

Noch mehr feine Dinge für die Dame gibt's hier:


Viel Spaß beim Stöbern.

LG,
smettesbeste

1 Kommentar:

  1. Ich finde deine Ringel-Baktus toll! Danke für den Link zur Anleitung, ich glaube, ich werd auch mal einen stricken, super Restwolle-Verwertung ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Back to Top